Matrixcode auch bei der Royal Mail

Matrixcode auch bei der Royal Mail

Um „Briefmarken für die Zukunft“ – so formuliert es die Royal Mail auf ihrer Webseite – handelt es sich bei den neuen Barcode-Marken der britischen Post. Die neuartigen Postwertzeichen tragen Data-Matrix-Codes, mit denen sich Informationen, zum Beispiel Videos, austauschen lassen. Dafür müssen Kunden den Code mithilfe der Royal-Mail-App scannen. Weitere Möglichkeiten, die durch die Barcode-Technologie entstehen, sind persönliche Grußbotschaften zwischen Sendern und Empfängern und die Verfolgung von Postsendungen. Die herkömmlichen Briefmarken, Dauermarken der Kategorie „Definitive“, auf denen Königin Elisabeth II. zu sehen ist, und die Weihnachtsmarken der Royal Mail werden zukünftig mit Barcodes ausgestattet. Vorangegangen seien Tests auf nationaler Ebene, so die britische Post. Zuletzt erschienen im November 2021 Weihnachtsmarken, die bereits teilweise Barcodes tragen.

Shaun das Schaf

Shaun das Schaf Video Royal MailDen Beginn macht die Royal Mail mit einem Video der beliebten Zeichentrickfilm-Reihe „Shaun das Schaf“, das über Barcode verfügbar ist und vom Animations-Studio Aardman speziell für die Royal Mail geschaffen wurde. Weitere Video-Angebote, zwischen denen Benutzer wählen können, sollen im Lauf des Jahres folgen. Alte „Definitive“- und Weihnachts-Briefmarken der Royal Mail ohne Barcode können bis zum 31. Januar 2023 benutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sie gegen die neuen Barcode-Marken einzutauschen.

 


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Stempel verstehen - Stempelarten, Tipps und Wertbestimmung

ISBN: 978-3-95402-252-6
Preis: 49,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.