Neuheiten Juni 2022: Umwelt und Politik, Medizin und Luftaufnahmen

Neuheiten Juni 2022: Umwelt und Politik, Medizin und Luftaufnahmen

Für den Umweltschutz: Antarktis – Gemeinsam

Briefmarke Deutschland Antarktis

Einzigartiges schützen Im Rahmen ihrer Ausgabe vom 2. Juni 2022 setzt die Deutsche Post ihre Reihe mit Zuschlagsmarken fort, deren Erlös dem Umweltschutz zugutekommt. Im Fokus steht die Antarktis.
Der Kontinent Antarktika entstand von rund 35 Millionen Jahren. Zusammen mit verschiedenen Inseln, Schelfeisflächen und dem Südpolarmeer bildet er die Antarktis. Die Bezeichnung kommt vom griechischen Namen für das Sternbild des Großen Bären, „árktos“, und dem nördlichen Gegenüber, der Arktis.
Im Jahresdurchschnitt ist es in der Antarktis minus 55 Grad Celsius kalt. Die Fallwinde erreichen eine Geschwindigkeit von über 300 Stundenkilometern. In den antarktischen Gebieten im Inland, die nicht von Eis bedeckt sind, gibt es einige Pflanzen, Moose und Flechten. Dort leben Milben und Fadenwürmer. Die Küsten des Südpolarmeers stellen den Lebensraum von Pinguinen, etwa Kaiserpinguinen, dar.
70 Prozent des globalen Trinkwasserreservoirs befinden sich in Eisform in der Antarktis. Durch das Schmelzen der Eiskappen könnte der Meeresspiegel bis zu 60 Meter steigen.

Entwurf: Professor Ernst Jünger, Lorli Jünger, Foto © iStock.com/ Keith Szafranski
Ersttag: 2. Juni 2022
Wert: 85 + 40 Cent
Michel-Nr.: 3689
Philotax-Nr.: 3564
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151200074
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Royal Joh. Enschedé, Haarlem
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, „Gutes tun Mit Briefmarken helfen“

Deutschland von oben: Sylvensteinsee

Briefmarke Deutschland Sylvensteinsee

Ein Zusammendruck zweier Sondermarken zeigt am 2. Juni 2022 die Isarmündung des Sylvensteinsees, MiNr. 3690-3691.

Briefmarke Deutschland Antarktis

Stempel Bonn SylvensteinseeIm bayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, nahe der Grenze zum österreichischen Bundesland Tirol und der Berglandschaft des Karwendels mit über 2000 Meter hohen Gipfeln, befindet sich der Sylvensteinsee. Es handelt sich um eine zwischen 1954 und 1959 gebaute Stauanlage, die auch Sylvensteinspeicher genannt wird und dem Hochwasserschutz sowie der Niederigwasseraufbesserung der Isar dient.

Entwurf: Bettina Walter, Foto © istockphoto.com/ Hermann Littich
Ersttag: 2. Juni 2022
Wert: je 100 Cent
Michel-Nr.: 3690–3691
Philotax-Nr.: 3565–3566
Bestell-Nr. NL Philatelie: 1511005411
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Giesecke & Devient Currency Technology GmbH, Leipzig
Größe: je 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: Elemente der Motive

50 Jahre Weltumweltkonferenz von Stockholm

Briefmarke Deutschland Weltumweltkonferenz

Stempel Berlin Weltumweltkonferenz

Stempel Bonn Weltumweltkonferenz1968 initiierte Schweden eine internationale Konferenz der Vereinten Nationen, die sich mit den schädlichen Folgen der Industrialisierung befassen sollte. Vom 5. bis zum 16. Juni 1972 fand die Konferenz der Vereinten Nationen über die Umwelt des Menschen, United Nations Conference on the human Environment, in Stockholm statt. Mehr als 1200 Delegierte aus 113 Staaten formulierten in der auch „Stockholm Declaration“ genannten Declaration of the United Nations Conference on the Human Environment 26 Prinzipien für Umwelt und Entwicklung. Außerdem gründete man das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, United Environment Programme (UNEP), und bestimmte den 5. Juni als internationalen Tag der Umwelt.
Infolge der Weltumweltkonferenz schufen viele Ländern Umweltministerien und Umweltbehörden. Die Zusammenkunft stellt den Beginn der globalen Umweltpolitik dar.

Entwurf: Kym Erdmann, Foto © picture alliance/dpa|Pressensbild
Ersttag: 2. Juni 2022
Wert: 370 Cent
Michel-Nr.: 3692
Philotax-Nr.: 3567
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151105413
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Bundesdruckerei GmbH, Berlin
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, Striche in Blau und Orange

Organspende

Briefmarke Deutschland Organspende

Stempel Berlin Organspende

Stempel Bonn OrganspendeAm 1. März 2022 trat die Gesetzesänderung zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende in Kraft. Mit einer Sondermarke möchte die Deutsche Post über die Organspende informieren, werden doch mehr Organe benötigt als gespendet werden. Welche Organe man spenden kann, unterliegt strengen gesetzlichen Bestimmungen.
Postmortal ist es möglich, Nieren, die Leber, das Herz und die Lunge sowie die Bauchspeicheldrüse und den Dünndarm zu transplantieren. Bei lebenden Menschen transplantiert man in erster Linie die Nieren sowie Teile der Leber. Sowohl die postmortale als auch die Lebendorganspende dürfen nur mit Zustimmung und freiwillig erfolgen. Bei der postmortalen Organspende muss der unumkehrbare Ausfall der gesamten Hirnfunktion gegeben sein. Operationen für eine Lebendorganspende bringen bestimmte Risiken mit sich, weshalb sie nur durchgeführt werden, wenn kein postmortal gespendetes Organ zur Verfügung steht.
Bei der Ermittlung von Empfängern helfen die beiden gemeinnützigen Institutionen der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) und der Stiftung Eurotransplant.

Entwurf: Professor Jens Müller
Ersttag: 2. Juni 2022
Wert: 85 Cent
Michel-Nr.: 3693
Philotax-Nr.: 3568
Bestell-Nr. NL Philatelie: 151105412
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Bagel Security Print GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, Herzen in Rosa und Gelb

G7-Präsidentschaft Deutschland 2022

Briefmarke Deutschland G7

Stempel Berlin G7

Stempel Bonn G7Seit dem 1. Januar 2022 hat die Bundesrepublik Deutschland für ein Jahr den Vorsitz in der Gruppe der Sieben (G7) inne. Sie steht unter dem Motto „Fortschritt für eine gerechte Welt“ und verfolgt die Schwerpunkte: Nachhaltiger Planet, Wirtschaftliche Stabilität und Transformation, Gesundes Leben, Investitionen in eine bessere Zukunft sowie Starkes Miteinander.
Das diesjährige Gipfeltreffen der G7 findet zwischen dem 26. und 28. Juni auf Schloss Elmau in Bayern statt. Aus diesem Anlass verausgabt die Deutsche Post am 23. Juni 2022 eine Sondermarke.
Die G7 ist ein informelles Forum 197 führender westlicher Industrienationen. In der Gegenwart handelt es sich zusammen um etwa zehn Prozent der Weltbevölkerung. Die G7-Staaten, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika, erwirtschaften rund 45 Prozent des weltweiten Bruttonationaleinkommens. Die Europäische Union nimmt als Beobachter an den Treffen teil.
Die G7 begreift sich als Wertegemeinschaft. Sie definiert sich durch Freiheit und Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie Wohlstand und nachhaltige Entwicklung.

Entwurf: Thomas Serres, Gestaltung G7-Präsidentschaftslogo von Zum goldenen Hirschen
Ersttag: 23. Juni 2022
Wert: 85 Cent
Michel-Nr.: 3694
Philotax-Nr.: 3569
Bestell-Nr. NL Philatelie: 150105433
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck Bagel Security Print GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Größe: 55,00 x 30,00 mm
Papier: gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP II
Bogenrandgestaltung: weiß, graue Linien wie im Motiv


Reklame
Jetzt bestellen MICHEL
Leserbriefe

ISBN: 978-3-95402-267-0
Preis: 29,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Marius Prill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.